​Die HOmöopathie ISt Die Medizin der Zukunft: 

​Ganzheitlich, Selbstregulierend, unschädlich und Universell.

Die genaue Kenntnis der Grundlagen und der gekonnte Umgang mit homöopathischen Arzneien erlauben die effektive Behandlung hochakuter Erkrankungen und die Ausheilung tiefsitzender chronischer Leiden.

Der Behandler hat die Aufgabe des Vermittlers in diesem Prozess des "Heil und Heiler Werdens".

Gesund oder heil sein bedeutet Harmonie in Körper, Seele und Geist.

Jedes homöopathische Mittel, ob aus Pflanze, Tier oder Mineral bestehend, trägt diese göttliche Harmonie in sich. Diese Ganzheit überträgt sich bei der homöopathischen Behandlung. Eine Trennung in körperliche oder seelische Erkrankungen ist deshalb undenkbar.

" Similia similius curentur"

"Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt" oder "Wähle, um sanft, schnell, gewiss und dauerhaft heilen zu können eine Arznei, welche ein ähnliches Leiden für sich erregen kann, als sie heilen soll".

Dieses sehr einfach erscheinende Prinzip hat weitreichende Konsequenzen.  Eine Heilung kann nur erfolgen durch das Verständnis des ganzen Menschen, wobei die Frage nach dem Sinn der Krankheit nicht mehr ignoriert wird.

Therapieerfolg:


Für den Therapieerfolg ist die genaue Beobachtung und Wiedergabe der Symptome entscheidend. Um möglichst viele Details zu erfassen, wird gegebenenfalls vor dem Erstgespräch um das Ausfüllen eines Fragebogens gebeten, der es gestattet, sich in der Erstanamnese auf das Wesentliche zu konzentrieren.

​Das Finden der richtigen Arznei ist aufwendig und erfordert somit sorgfältige und intensive Zusammenarbeit von Patient und Therapeut. Deshalb möchte ich Sie bitten, folgende Punkte zu beachten:

  • ​Einnahme der Arzneimittel:
    Falls Ihnen ein homöopathisches Arzneimittel zur regelmäßigen Einnahme verschrieben worden ist, achten Sie bitte auf die korrekte Einnahme in der vereinbarten Dosierung und Häufigkeit. Die Einnahme sollte in mindestens 20 bis 30 Minuten Abstand zu den Mahlzeiten und zum Zähneputzen erfolgen (Menthol, Pfefferminze etc. können stören). Beachten Sie auch gegebenenfalls Hinweise, welche Nahrungsmittel während der Behandlung sicherheitshalber weggelassen werden sollen. (z.B. Kaffee, Tee, Pfefferminze, ätherische Öle etc.)
  • ​Achten Sie auf Veränderungen!
    Bitte beobachten Sie den genauen Verlauf der Symptome, aber auch Veränderungen in Bezug auf Energie, Schlaf, Appetit, Stuhlgang usw. Notieren Sie auch Ihre Träume, wenn Sie Ihnen ungewöhnlich erscheinen. Dies ist sehr wichtig für die Beurteilung der Mittelwirkung.
  • ​Fragen Sie mich!
    Rufen Sie an, sobald Sie irgendwelche Fragen oder Ungewissheiten bezüglich Ihrer Behandlung haben oder bevor Sie irgendwelche andere Medikamente einnehmen.
  • ​Mit Ihrer aktiven Mithilfe ​unterstützen ​Sie den Erfolg der Behandlung in der Klassischen Homöopathie und damit Ihre Heilung.